Am Ende der Ewigkeit by Jeffrey A. Carver

By Jeffrey A. Carver

Show description

Read or Download Am Ende der Ewigkeit PDF

Best german_1 books

Immobilien-Projektentwicklung: Wettbewerbsvorteile durch strategisches Prozessmanagement

Für Unternehmen der Immobilienwirtschaft stellt die risky Markt- und Wettbewerbssituation eine große strategische und strukturelle Herausforderung in Bezug auf Flexibilität, Effektivität und Effizienz dar. Drohenden Markt-, Umsatz-, Ergebnis- und Personaleinbußen, bis hin zu Unternehmenskrisen und -schließungen, sollte proaktiv entgegengewirkt werden.

Ethnizität, Geschlecht, Familie und Schule: Heterogenität als erziehungswissenschaftliche Herausforderung

Zu einer der großen Herausforderungen im 21. Jahrhundert gehört es, Modelle für das Verstehen von und den Umgang mit Vielfalt in gesellschaftlichen und institutionellen Kontexten zu finden. Heterogenität wird in diesem Zusammenhang zunehmend mehr zum Leitbegriff der Beschreibung und examine dieser Vielfalt in den Dimensionen der sozialen, kulturellen und sprachlichen Herkunft und des Geschlechts, des Alters sowie individueller Voraussetzungen.

Additional resources for Am Ende der Ewigkeit

Example text

Einspruch! Er war schließlich nicht das einzige Besatzungsmit­ glied, das in den Vorfall verwickelt war. « »Mr. Kalm-Lieu, mäßigen Sie sich! « Ein paar Herztakte lang funkelten sich die beiden wütend an. Dann fuhr die Vorsitzende fort: »Es bleibt zu klären, inwieweit sich Rigger Legroeder während seiner Gefangenschaft zu einem Komplizen der Piraten machte. Wir überlassen es der Raumfahrtbe­ hörde, darüber zu befinden. «, protestierte Kalm-Lieu. Bildete Legroeder es sich nur ein, oder gab sein Anwalt bereits auf?

Vielleicht kann Ihr Mandant hochrechnen, wie viele Gefan­ gene es gab und wie viele Exekutionen …« Kalm-Lieu sah Legroeder an und zuckte die Achseln. Legroeder seufzte. »Wenn ich raten sollte, würde ich sagen, dass in etwa die Hälfte bis zwei Drittel der Crew und Passagiere gefangen genommen wurden, und der Rest kam während des Enterns ums Leben. «, hakte der Mann von der Raumfahrtbehörde nach. »Doch, sicher, das würde ich«, räumte Legroeder ein. Aber wäh­ rend seiner sieben Jahre in Gefangenschaft hatte er gesehen, wie man massenhaft Leute umbrachte, die noch nicht einmal Wider­ stand leisteten.

Legroeder schnaubte durch die Nase. « Jakus' Kiefer mahlten ein Weilchen, dann deutete er mit dem Kopf auf das erleuchtete Innere des Rigger-Simulators. »Na ja, zum Teufel noch mal, Renwald, wir sind doch beide Rigger, oder? « »Red keinen Quatsch, Jakus! Flüstert dieses Ding dir so laut ins Ohr, dass du deine eigenen Gedanken nicht mehr hören kannst? « »Es war nicht real«, betonte Jakus und schüttelte den Kopf. «, brüllte Legroeder. »Du hast den Not­ ruf gehört. Hyutu befand sich nicht mal im Netz, und er hörte ihn auch!

Download PDF sample

Rated 4.86 of 5 – based on 37 votes