Bitter Lemon (Thriller) by Wolfgang Kaes

By Wolfgang Kaes

Show description

Read Online or Download Bitter Lemon (Thriller) PDF

Similar turkey books

Divided Cyprus: Modernity, History, and an Island in Conflict

The unstable fresh earlier of Cyprus has grew to become this island from the idyllic ''island of Aphrodite'' of vacationer literature right into a position well known for adversarial confrontations. Cyprus demanding situations favourite binary divisions, among Christianity and Islam, Greeks and Turks, Europe and the East, culture and modernity.

The Unwelcome Neighbour: Turkey's Kurdish Policy (Culture and Society in Western and Central Asia)

Asa Lundgren explores Turkish coverage in the direction of northern Iraq from the start of the Nineteen Nineties to the US-led invasion of Iraq in 2003 and attracts vital conclusions concerning the relation among nation-building and international coverage. the writer argues that there's a the most important interaction among the safety of kingdom borders, international coverage perform and the development of nationwide identification.

The Making of Neoliberal Turkey

Exploring the divergent points of the rule of thumb of neoliberalism in Turkey seeing that Eighties, each one bankruptcy during this booklet highlights a selected size of this socio-economic procedure and jointly, those essays build a radical exam of the whirlwind of adjustments lately skilled via Turkish society.

Turkey: What Everyone Needs to Know®

Turkey occupies a strategic place in brand new global: the single predominantly Muslim country to be a member of NATO and an best friend of Israel, it straddles either Europe and Asia. Turkey is the hyperlink among Islam and Western democracy, among Europe and the center East. during this concise creation, Andrew Finkel, who has spent 20 years in Turkey writing concerning the nation for courses akin to The Economist and Time journal, unravels Turkey's complexities.

Extra info for Bitter Lemon (Thriller)

Sample text

Nein, im Kempinski. Nein, das war alles. « Frank Koch warf das BlackBerry auf den Zeitungsberg und grinste: »Ich schicke ihr jedes Jahr zum Scheidungstag Blumen. Sie hasst Nelken. Kleiner Spaß von mir. Was machst du eigentlich hier? « �Zoran Jerkov. Die Pressekonferenz ist vorbei. Deshalb bin ich hier, weil es da ein Problem …« Problem. Genau dieses Wort wollte sie eigentlich vermeiden. Koch hasste das Wort. Kommen Sie mir nie mit Problemen, ohne mindestens drei Lösungsvorschläge parat zu haben.

Und so war sie dummerweise erst jetzt, in den wenigen Sekunden der stillen Beobachtung, zu der niederschmetternden Erkenntnis gelangt, dass dieser kleine, untersetzte, für 40 Jahre viel zu alt wirkende Mann mit den schwarz gefärbten, altbacken streng gescheitelten Haaren und der ungesund grauen Haut, dem übertrainierten Stiernacken und dem speckigen Anzug, der um die breiten Schultern spannte, dass dieser Mann alles Mögliche war – nur nicht das, was sich die Meute für diesen Tag erhofft und erwünscht und herbeigeredet hatte: eine vermarktbare Medienfigur.

Redeten die etwa von … �Zoran Jerkov ist eine tickende Zeitbombe«, sagte der Dicke im Cordanzug. « Tatsächlich. Sie redeten über Zoran. �Wir finden ihn«, sagte der Präsident. »Ich wette, er wird Köln nicht verlassen. « Ein Heimspiel. Für wen? Eine Million Menschen lebten in der Stadt. Davon stammten laut amtlicher Statistik mehr als 15 000 Einwohner aus dem ehemaligen Jugoslawien, hatte Willi Heuser erst letzte Woche in der Zeitung gelesen. Eine Reportage über Kölner Bürger mit Migrationshintergrund.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 34 votes